Kalender und Zeitzone

Sommerzeit

Erstmals  wurde in den Jahren 1941 - 1942 die Sommerzeit eingeführt:

Anfang Ende
05.05.1941 2 Uhr 06.10.1941 0 Uhr
04.05.1942 2 Uhr  05.10.1942 0 Uhr

 

Ab 1981 bis heute hat die Schweiz die Sommerzeiten wie die Länder der EU übernommen, diese wird bei aktueller astrologischer Software automatisch berücksichtigt.

 

Kalender

Bis zum 21.01.1584 galt überall im heutigen Staatsgebiet der Schweiz der Julianische Kalender. Auf den 22.01.1584 wurde der Gregorianische Kalender eingeführt in den katholischen Kantonen : Luzern, Schwyz, Solothurn und Zug.

Am 12.01.1701 wurde der Gregorianische Kalender in Aargau, Basel, Bern, Fribourg, Genf, Jura, Nidwalden, Neuchâtel, Obwalden, Schaffhausen, Thurgau, Tessin, Uri, Waadt, Wallis und Zürich eingeführt.

Am 01.01.1724 wurde der Gregorianische Kalender in den protestantischen Kantone: Appenzell, Glarus, Graubünden und St.Gallen eingeführt.

 

Zeitzonen

Hinweis: Die folgend erwähnten Zeitzonen werden  bei in der Schweiz  wenig eingesetzter astrologischer Software nicht automatisch berücksichtigt und  müssen gegebenenfalls manuell korrigiert werden.

 

Bis 1848 bestand in der ganzen Schweiz Ortszeit (LMT).

 

Vom 12.09.1848 0h00 bis 31.05.1894 24h00 :

Berner-Zeit: UT (GMT) = Ereignis Zeit -0h 29m 45s

 

Nur für Kanton Genf:

Genfer-Zeit: UT (GMT) = Ereignis Zeit -0h 24m 36s

 

Das heisst, dass in der ganzen Schweiz eine feste Zeitzone bestand, welche auf Bern bzw. Genf bezogen war.

 

Ab 01.06.1894 0h00 wurde die internationale Zonenzeit (MEZ) eingeführt:  

UT (GMT) = Ereignis Zeit -1h